Logo AWO Nürnberg
Sie sind hier: www.arbewe.de / Über uns / 

Förderung von Selbstbestimmung und gleichberechtigter sozialer Teilhabe


Es ist unser Ziel, dass Menschen mit Behinderung ihr Leben so weit wie möglich selbstbestimmt gestalten und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dieses handlungsleitende Ziel steht in Übereinstimmung mit dem Auftrag des Grundgesetzes, in dem das Diskriminierungsverbot verankert ist. Es beschreibt auch die grundsätzliche Aufgabenstellung des SGB IX: 

  • Förderung von Selbstbestimmung
  • gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

In dieser Aufgabenstellung sind wir insbesondere den Menschen mit Behinderung, die unsere Dienstleistung nutzen, verpflichtet. 

Eingliederung in die Gesellschaft vollzieht sich in der Teilhabe an verschiedenen gesellschaftlichen Handlungsfeldern. 

Die arbewe stellt solche Handlungsfelder in den Bereichen Arbeiten und Wohnen bereit und gestaltet diese Handlungsfelder nach den genannten drei Prinzipien, um so Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe zu fördern und zu ermöglichen.
Im Bereich der Beratung kommen diese Prinzipien entsprechend den Bedürfnissen der Klienten und den individuellen Gegebenheiten zum Tragen.

Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe werden gefördert und ermöglicht 

  1. durch die Respektierung und angemessene Berücksichtigung von Interessen und Wünschen der Beteiligten am jeweiligen Handlungszusammenhang (Achtung der Person)
  2. durch Befähigung zur selbstständigen Teilhabe am jeweiligen Handlungszusammenhang
  3. durch Vermeidung und den Abbau von ungerechtfertigter Ausgrenzung und Benachteiligung bzw. Diskriminierung bei der Teilhabe am jeweiligen Handlungszusammenhang

Diese drei Prinzipien beschreiben den Ausgangspunkt, den Weg und das Ziel unserer Arbeit.

 

 

zurück zur Seite Leitbild

Kontakt:

arbewe gemeinnützige GmbH
Robert-Schedl-Weg 4
90471 Nürnberg

Tel.: 0911 - 8 12 06 - 0
Fax: 0911 - 8 12 06 - 66
E-Mail:  info(at)arbewe.de

Aktuelles

UN-Zug am 4.Mai 2019

Teilnahme der arbewe
Mehr lesen!


Weitere Meldungen finden Sie hier.