Logo AWO Nürnberg
Sie sind hier: www.arbewe.de / 

Willkommen auf der Internetseite der arbewe Nürnberg!

 

Die arbewe als Tochtergesellschaft der AWO Kreisverband Nürnberg e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen mit derzeit drei Tochtergesellschaften, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, soziale Dienstleistungen in den Bereichen Arbeit, Beschäftigung und Tagesstruktur, Wohnen und Beratung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung zu erbringen.


Weitere Informationen finden Sie unter:

Großer Andrang bei der Jubiläumsfeier

Am Mittwoch, den 10.10.2018 feierte die arbewe gemeinnützige GmbH das 25-jährige Jubiläum ihrer Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung im Robert-Schedl-Weg. Mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und den Einrichtungen der arbewe besuchten das Fest am internationalen Tag der seelischen Gesundheit.

Neben einem festlichen Rahmenprogramm am Vormittag gab es vielseitige Informationen zur Geschichte der arbewe, ihrer Gesellschaften und zur Entwicklung von Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). Mehrere Führungen durch die Werkstatt im Robert-Schedl-Weg wurden von zahlreichen Besucher*innen genutzt, um sich die verschiedenen Arbeitsbereiche von psychisch Erkrankten und Fachkräften erklären zu lassen. Einen Höhepunkt am Nachmittag stellte der Auftritt der arbewe-Band dar, in der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen.

Anke Triebel, die Geschäftsführerin der arbewe, betonte in ihrer Festrede die Bedeutung, die die Werkstätten für behinderte Menschen für ein inklusives System der Arbeit spielen. „In einer sich stetig wandelnden Arbeitswelt, in der die Ansprüche an die persönliche Leistungsfähigkeit ständig wachsen, muss es auch künftig Räume für Menschen geben, die durch Erkrankung und Behinderung nicht in der Lage sind, mit den steigenden Anforderungen mitzuhalten.“ Psychische Erkrankungen sind in Deutschland die zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit.

Zu den Festrednern gehörten außerdem Brigitte Richter vom Pandora Selbsthilfeverein für Psychiatrie Erfahrene e.V. und Hans Horn, 1. Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Bayern e.V.

Frau Richter berichtete eindrücklich von ihrer eigenen psychischen Erkrankung und der Bedeutung eines komplexen und durchlässigen Systems zur beruflichen Rehabilitation. Herr Horn blickte in seiner Festrede zurück auf die sozialpolitische Entwicklung der WfbM in den letzten 25 Jahren. Dabei stelle er besonders den Aspekt der Mitbestimmung von Menschen mit Behinderung heraus.

Grußworte sprachen Herr Dr. Paul Braune, Aufsichtsratsvorsitzender der arbewe, Herr Christian Käkenmeister vom Werkstattrat der arbewe, Wolfgang Schindele, Landesgeschäftsführer des AWO Landesverband Bayern e.V., berufsmäßiger Stadtrat Reiner Prölß, Referent für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg und für den Bezirkstag Mittelfranken Bezirksrat Dr. Horst Krömker.

Im Anschluss an den Festakt fand ab 18:30 der jährliche arbewe-Kinoabend im Casablanca Kino in Nürnberg statt. Rund 50 Besucher*innen sahen den Film „Elling“ und diskutierten anschließend mit Fachleuten über das Thema psychische Erkrankung.

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen

Für das Beratungszentrum für seelische Gesundheit (SpDi) der arbewe Wohn-und Begegnungsstätten gGmbH in der Pfründnerstr. 24 suchen wir ab 01.01.2019 eine*n

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagoge*in

als gerontopsychiatrische Fachkraft in Teilzeit mit 19,25 Wochenstunden, zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Aussicht auf ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis.

 

Falls Sie uns eine Initiativ- oder Blindbewerbung per e-mail zukommen lassen möchten, verwenden Sie bitte folgende Adresse:  bewerbung(at)arbewe.de

 

Kontakt:

arbewe gemeinnützige GmbH
Robert-Schedl-Weg 4
90471 Nürnberg

Tel.: 0911 - 8 12 06 - 0
Fax: 0911 - 8 12 06 - 66
E-Mail:  info(at)arbewe.de

Aktuelles

Auf Schusters Rappen unterwegs…

Gruppenausflug der externen Arbeitstherapie
Mehr lesen!


Römische Thermenfreuden …

... erkundete die Arbeitstherapie...
Mehr lesen!


Weitere Meldungen finden Sie hier.